Willkommen

2+

Sicht auf die Bucht von Plakias und die Damnoni-Bucht (links) vom Gipfel des Kouroupa aus (984m)   (©) Andreas Engelhardt

 

in Plakias im Finikas

Plakias ist ein traumhaft gelegener Ort an der mittleren Südküste Kretas. Aus dem einst verträumten und fast menschenleeren Platz, der lediglich einigen wenigen Bewohnern der umliegenden Dörfer als Ankerplatz ihrer Fischerboote diente, ist heute eine touristische Hochburg geworden, eingerahmt in eine größzügige, weitläufige Landschaft mit hochaufragenden Bergen und der Lybischen See, vollgetankt mit Sonne und im Sommer mit erfrischenden Winden. Finikas ist die Bezeichnung für die gesamte Umgebung mit seinen Dörfern, Bergen und Hochebenen.

Diese Gegend ist voll von Geschichte und Geschichten und sie reichen neuesten archäologischen Befunden nach mindestens 130.000 Jahre in die Vergangenheit …

Die sandige Bucht von Plakias – mit dem Kap Kakomouri im Hintergrund                                                                         (©) Andreas Engelhardt

Ich möchte mit diesem Internetauftritt einen möglichst umfassenden Überblick über diese Gegend am Lybischen Meer geben. D. h. vor allem über den Gemeindebezirk Finikas und den in ihr versammelten Ortschaften (Plakias, Sellia, Mirthios, Lefkogia, Mariou, Asomatos u.w.).

Es geht um die touristische, ökonomische, politische und kulturelle Geschichte und Entwicklung dieses Landstriches. Und darum, welche Lebensqualität hier geboten wird – für die Εinwohner, aber auch für die Touristen.

Hier geht es ganz und gar nicht darum, wo man am besten isst oder übernachtet oder die Nacht durchzecht. Oder wie und wann man am besten anreist, wo man Autos/Mopeds/Fahrräder ausleiht oder wo man am Strand abhängen kann. Dafür gibt es einschlägige Webseiten (siehe Linkliste). Vielmehr will ich für alle Jene, die ein tiefergehendes Interesse an Plakias/Finikas haben, einen entsprechend interessanten Überblick über Land & Leute geben.

Am Strand der Plakias-Bucht; im Hintergrund (westlich) der Stavros, die zweite Landzunge von Plakias                            (©) Andreas Engelhardt

Kakomouri und Finikas

Die ganz oben im Kopf dieser Website sichtbare Landzunge am südlichen Ende der Bucht von Plakias nennt sich Kakomouri. Sie ist ein unverkennbares Wahrzeichen vom Finikas insgesamt.

Finikas heißt auch der für Plakias zuständige Gemeindebezirk.

Finikas als griechisches Wort läßt drei Bedeutungen zu: abgeleitet 1. von den Phöniziern, 2. dem mystischen Vogel Phönix und 3. der Palme.

Die Benennung des Gemeindebezirks geht auf den einstmals belebten Ort Finikia zurück, oberhalb der Souda-Bucht gelegen und von dem nur noch Ruinen übrig sind.

 

Ich habe diese Domain zwar schon vor ca. 2 Jahren erworben, doch ist sie nach wie vor bis auf weiteres noch Baustelle. Der Inhalt kann entsprechend meiner Fortschritte beim Recherchieren nur nach und nach eingestellt werden (vor allem die Auswertung griechischsprachiger Quellen ist noch immer mit sehr viel Zeitaufwand verbunden – ebenso wie die Übertragungen ins Deutsche, Griechische und Englische). Und so ist auch der schon eingestellte Inhalt  immer wieder Änderungen unterworfen.

Auch die äußerliche Gestaltung der Seite mag sich ändern.

Anregungen, Korrekturen, Quellenhinweise, u.ä. inspirierende Beiträge nehme ich sehr gerne mit Dank entgegen!

 

Also: … σιγα σιγα (schön langsam) … immer wieder mal reinschauen …

 

Euer Andreas

2+

Read the text in: enEnglish elΕλληνικά

2 Kommentare

Add a Comment
  1. Poli kala & oreo !!!

    1+

  2. Wunderbar – so etwas hat gefehlt!

    1+

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Nov. 2015 - 2018 plakias-finikas.net Rinow Multilingual by WPML Inspired by Frontier Theme CMS by Wordpress Sitemap Impressum